Gewürze

Die 8 besten STAY SPICED ! Gewürze
für Haltbarmachen & Einlegen

Von: STAY SPICED ! Redaktion

Saure Gurken, Essig-Pfifferlinge, Rote Bete Salat, Mixed Pickles & Co.: Wenn der eigene Garten abgeerntet und schön langsam winterfit gemacht wird, beginnt auch wieder die Zeit des Einlegens, Einkochens und Trocknens.

Der Herbst lässt grüßen – unsere Top 8 Gewürze für Haltbarmachen & Einlegen findest du hier!

 

1. Senfkörner

Wenn es ans Einlegen geht, sind Senfkörner das Must-have Gewürz Nummer 1. Weiße Senfkörner könnt man sogar als kleine Geschmacksbomben bezeichnen: Nach kurzer Zeit im Mund entfaltet ein Senfkorn seine wunderbar süßliche Schärfe und begeistert mit einer würzigen Geschmacksvielfalt. Das macht sie zum perfekten Gewürz-Begleiter bei eingelegten Gewürzgurken oder Pfifferlingen. Denn die würzigen Senfkörner entfalten beim Einlegen erst nach und nach ihre scharfen Geschmackskomponenten, da sie ihre Aromen erst in Kombination mit Wasser freigeben.

2. Wacholderbeeren

Für selbsteingelegtes Sauerkraut, Rotkohl, Rote Bete aber auch für gepökelte und gebeizte Spezialitäten sind Wacholderbeeren – bei STAY SPICED ! auch unter dem Namen italienische Riesen bekannt – unabkömmlich. Die Beeren in der Größe von Erbsen überzeugen mit ihrem intensiven und harzig-würzigen Geschmack, angenehm bitter mit feinen süßen Nuancen im Abgang. Diese Geschmacksentwicklung haben die Wacholderbeeren ihren ätherischen Ölen zu verdanken, die Appetitanregende und Verdauungsfördernde Wirkung besitzen. Kurzum: die italienischen Riesen von STAY SPICED ! sind die Power-Beeren für Eingelegtes!

3. Knoblauchflakes

Mixed Pickles sind erst dann eine runde Sache, wenn sie auch angenehm nach Knoblauch schmecken. Die Knoblauchflakes von STAY SPICED ! stammen aus Kalifornien, dem optimalen Anbaugebiet für Knoblauch. Dort entwickeln sie einen scharf-fruchtigen Geschmack, denn sie durch ihre Trocknung bei Eingelegtem erst nach und nach abgeben. Auch bei selbst eingekochtem Tomatensugo sind Knoblauchflakes ein wunderbarer Begleiter. Wenn man das Sugo erwärmt, kann sich auch ihr feiner Geschmack optimal entfalten.

4. Chili Piri Piri ganz

Piri Piri sind die portugiesische Variante der italienischen Peperoncini: Die feurig-scharfen Schoten haben bei STAY SPICED ! einen Schärfegrad von 8-9 bei einer Skala von maximal 10. Wer beim Einlegen also Schärfe in seine Spezialität bringen möchte, hat mit den STAY SPICED ! Piri Piri das optimale Gewürz-Werkzeug zur Hand. Je nach persönlichem Geschmack können die ganzen Piri Piri zusätzlich Zerstoßen oder gemahlen werden – das macht die getrockneten Chilis noch schärfer. Sie sind auch die erste Wahl, wenn es um das Ansetzen von selbstgemachtem Chili-Öl oder die Zubereitung von koreanischem Kimchi (Kohlsalat) geht.

5. Dill

Eingelegte Gurken und der schwedische Gravad Lax bzw. Graved Lachs können nicht ohne ihn: die Rede ist vom Dill. Grund dafür ist sein mild-würziger, leicht bitterer und verhalten süßer Geschmack. Das Geschmackshighlight ist allerdings die Frische, die sein Aroma mit sich bringt. Mit der Gurke wird der Dill zum perfect Match, weil er den Duft der Gurke unterstützt. Wer hier geschmacklich noch eins drauf setzten möchte, gibt zu den eingelegten Gurken noch Estragon hinzu. Eine Kombination zum Verlieben!

6. Dillsaat

Verglichen mit Dill hat Dillsaat den Vorteil, dass er weniger Bitternoten, dafür aber einen angenehm zitronigen Geschmack hat. Der Dillsaat Beiname „Gurkenkümmel“ streicht einen weiteren Vorteil heraus: Dillsaat überzeugt mit seinem angenehmen Kümmel-Geschmack, der auch Fenchel ein wenig ähnelt. Deswegen eignet er sich nicht nur wunderbar zum Einlegen von Gurken, sondern auch für die Herstellung von Kräuteressig. Dillsaat harmoniert hervorragend mit weißen Senfkörnern – ein absolutes Geschmacks-Dreamteam in Sachen Einlegen. Dillsaat wird übrigens auch gerne als Tee genossen, um den Magen-Darm-Trakt zu beruhigen.

7. Tellicherrypfeffer

Der tiefe, kraftvoll-wärmende und nussige Geschmack des Tellicherry Pfeffers macht diese STAY SPICED ! Pfeffersorte zur optimalen Geschmacks-Ergänzung bei Eingelegtem. Die Pfefferspezialität stammt von der indischen Malabarküste, wo er im Periyar-Naturschutzgebiet behutsam in Handarbeit gepflückt und verlesen wird. Wem also Piri Piri bei eingelegtem Gemüse zu scharf sind, der sollte unbedingt zu ganzen Tellicherry Pfefferkörnern greifen.

8. Koriander ganz

Ganze Koriandersamen (korrekterweise „Korianderfrüchte“) sind ein absoluter Klassiker beim Einmachen. Sie haben einen süßlichen, an Anis erinnernden Geschmack, der sich vor allem in Wasser-Öl-Mischungen optimal löst. Besonders bei eingelegten Pfifferlingen in Essig oder Öl sind Koriandersamen ein wichtiger Geschmacks-Begleiter.

Wir wünschen dir viel Freude beim Haltbarmachen & Einlegen!  

#stayspiced

Fotocredit: Ok.sana / Bigstockphoto

Selected Spices

Senfkörner goldgelb, ganz

Reingewürz Shop jetzt

Wacholderbeeren, ganz

Reingewürz Shop jetzt

Knoblauchflocken Kalifornisch - ganze Scheiben

Reingewürz Shop jetzt

Dillspitzen geschnitten - original Thüringer

Reingewürz Shop jetzt

Dillsaat - Gurkenkümmel, ganz

Reingewürz Shop jetzt

Tellicherry Pfeffer handverlesen, ganz

Pfeffer aus aller Welt Shop jetzt

Koriander, grosskörnig ganz

Reingewürz Shop jetzt

Das könnte dich auch noch interessieren