Vom „Zauberlehrling“ zum Spitzenkoch


Der Werdegang von Roland Trettl

Roland Trettl ist ein richtiger Typ. Charismatisch, authentisch und ein Perfektionist, wenn es um Qualität und Geschmack geht. Es gibt wohl nur ganz wenige Menschen, die über so ein breites Wissen um die Küchenkulturen weltweit verfügen wie der gebürtige Südtiroler, der mit Mentor und Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann zu einem der angesagtesten Köche und kulinarischen Trendhunter reifte.

Roland Trettl wurde am 3. Juli 1971 in Bozen, Italien, geboren. Von seinen Eltern vor die Wahl gestellt, ob er sich dem Tischler- oder Kochhandwerk widmen wolle, entschied er sich für Zweiteres. Nicht zuletzt weil sein Großvater dafür plädierte, dass sein Enkelsohn ihn künftig mit allen Fingern grüßen solle – da war die Kochlehre die sicherere Option. So begann Roland Trettl 1987 seine Ausbildung im „Parkhotel Holzner“ in Oberbozen, wo er sich drei Jahre lang seine ersten Sporen verdiente. Im „Restaurant Amadé“ blieb er seiner Heimat für ein weiteres Jahr treu, bevor es ihn für zwei Jahre zu seinem späteren Mentor, dem Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann, in das „Restaurant Aubergine“ nach München verschlug.

Die Liebe zum Beruf und Respekt vor hochwertigen Lebensmitteln trieb Roland Trettl immer weiter an – und Eckart Witzigmann wurde zu seinem großen Mentor. Nach einem zweijährigen Aufenthalt im Münchner „Restaurant Tantris“ ging es für einen einjährigen Zwischenstopp back to the roots ins „Restaurant Amadé“ in Bozen, bevor ihn Eckart Witzigmann erneut engagierte. Und so kochte Roland Trettl erstmals als Küchenchef – insgesamt vier Jahre lang im „Restaurant Ca ́s Puers” auf Mallorca. Es folgten internationale Tätigkeiten in der Eventbranche, bevor er für ein Jahr als F&B Trainer das „Restaurant Marine Terrace“ in Tokio betreute.

Bis 2003. Dieses Jahr stellte für Roland Trettl alles auf den Kopf, als er – gemeinsam mit Eckart Witzigmann – mit Dietrich Mateschitz zusammentraf. Er lud die beiden Köche ein, ein Restaurant-Konzept für den „Red Bull Hangar-7“ in Salzburg zu kreieren, das alles Bisherige in der Gastronomie auf den Kopf stellte. Der Grundstein für das „Restaurant Ikarus“ war gelegt. Roland Trettl setzte das außergewöhnliche Kulinarik-Konzept für zehn Jahre als Executive Chef um und zelebrierte mit monatlich wechselnden Star-Gastköchen aus aller Welt im Red Bull Hangar-7 ihre einzigartige Küche.

Entdecke Rolands Gewürze

Jalapeno Chili - rot - gemahlen

Chili aus aller Welt Shop jetzt

Pimenton de la Vera DOUX - geräucherter Paprika

Reingewürze Shop jetzt

Tomantelfocken - 100% Tomate

Reingewürze Shop jetzt

Tonkakao - Dessert Gewürz

Dessert Gewürze Shop jetzt

Paprika edelsüß aus Ungarn

Reingewürze Shop jetzt

Das könnte dich auch noch interessieren