Gewürze

sharing is caring:
so schmeckt die levante Küche

Von: STAY SPICED ! Redaktion

Die levantinische Küche erobert Europa im Genuss-Sturm und lässt die Herzen der Foodies mit seiner Vielfalt und Kreativität höherschlagen. Das Soulfood aus dem Nahen Osten zeichnet sich durch seine spektakulären Geschmackskombinationen und seinem würzigen Aromen-Reichtum aus – aber auch durch den Grundgedanken, dass es mit viel Liebe zubereitet und in geselligen Runden genossen wird. Schalom zu unserem Streifzug durch die Levante Küche!

Mehrere Schälchen mit Hummus-Variationen mit Curry und Rote Bete sind am Tisch verteilt, Salatschüsseln mit dem Brotsalat Fattoush und Taboulé, drüben ein Teller mit Köften, eine Schale mit Chicken Schawarma, eine am Punkt gegarte Dorade, dazu werden Pitabrot und Falafeln gereicht – kurzum: zahlreiche Köstlichkeiten stehen am Tisch, der Geruch des Orients liegt in der Luft, es wird geredet, gegessen, gelacht. Herz, was willst du mehr? Diese Szene ist wohl das Kernstück der kulinarischen Identität, wenn von der levantinischen Küche die Rede ist. Los geht’s zu einer außergewöhnlichen Geschmacksreise, bei der Frische, Vielfalt, Qualität – und vor allem Gewürze eine wichtige Hauptrolle spielen.

Levantinischer Genuss

Israelische trifft auf syrische trifft auf jordanische trifft auf libanesische Küche: Die Levante Küche ist der Inbegriff eines „Melting Pots“. Ausgehend von kreativen Jungköchen aus Tel Aviv hat sich die facettenreiche levantinische Küche zu einem Genuss-Trend für Daheim, das Streetfood und auch die Sterneküche entwickelt, der gekommen ist, um zu bleiben. Die Levante Küche spielt außerdem damit, die klassische Menüabfolge aufzubrechen. Eines nach dem Anderen, streng getaktet – das war einmal. Hier kommt Vieles gleichzeitig auf den Tisch, großzügig, einladend, gesellig.

Was in Italien die Antipasti und in Spanien die Tapas, das sind in der levantinischen Küche die Mezze – sie sind sozusagen das Herzstück der levantinischen Küche. Mezze sind abwechslungsreiche und kleine Gerichte wie Dips, Salate, Frittiertes und Gebackenes, die miteinander kombiniert werden und in vielen Schälchen auf den Tisch kommen. Etwa Labneh, ein selbstgemachter libanesischer Frischkäse, frische Falafel, Couscous- und Bulgur-Salate und ganz wichtig: Hummus in allen Variationen. Ob cremig und leicht, ob mit Stückchen und fest, ob „natur“ oder in würzigen Abwandlungen, das traditionsreiche Gericht aus Kichererbsen und der Sesampaste Tahin ist ein absolutes Muss, wenn es um Levante Küche geht. Dazu wird Pita-Brot gereicht, dass auch gern als Besteck-Ersatz verwendet werden darf. Oder auch soll.

Vielfalt, Frische & Qualität

Generell kommt die levantinische Küche mit wenig Fleisch aus. Hauptdarsteller sind vielmehr frische Zutaten, nur die beste Qualität zu verwenden, ist Ehrensache. Auf dem levantinischen Einkaufszettel stehen Hülsenfrüchte wie Kichererbsen und Linsen, Gemüse wie Auberginen, Blumenkohl, Paprika, Tomaten und Gurke, Früchte wie Zitronen, Feigen, Datteln und Granatapfel ganz oben. Außerdem Joghurt, Oliven, Couscous, Bulgur, Freekeh (Getreideprodukt aus Hartweizen), Süßkartoffeln, Feta, Avocados und Feigen – nur um Einige Zutaten zu nennen.

Daraus werden zum Beispiel bekannte Gerichte wie Shakshuka gemacht. Das vegetarische Frühstücksgericht aus Israel, das in der Pfanne mit Zwiebeln, Paprika, Knoblauch, Koriander und Eiern zubereitet wird, genießt mittlerweile auch bei uns einen hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad. Genauso wie Sabich, der Streetfood Star, der an unsere Sandwiches erinnert. Dafür wird Pita-Brot mit Auberginen, Eiern, Gurken, Tomaten  und vielen weiteren vegetarischen Zutaten gefüllt – der perfekte Snack für zwischendurch. Aber natürlich spielen auch bekannte Gerichte wie Chicken Schawarma, Lamm Tajine, Köfte (Hackfleischspieße) vom Grill sowie frischer Fisch und Meeresfrüchte eine wichtige Rolle auf den levantinischen Tellern.

Das A & O: die Gewürze

Cumin, Kardamom, Zimt, Sumach, Korianderkörner, Safran, Chili, Piment, Knoblauch, Muskatblüten. Ras el Hanout, Harissa, Za’atar, Dukkah, Baharat. Edle Reingewürze und raffiniert zusammengesetzte Gewürzmischungen sind für die typische levantinische Aromenvielfalt ein Must-have. All diese würzigen Spezialtäten findest du bei STAY SPICED ! – alle Infos zu unseren Top 6 Gewürzen für Levante Küche gibt’s in der Infobox. 

Fotocredit: Juliza71

Selected Spices

Cumin (Kreuzkümmel)

Reingewürz Shop jetzt

Sumach

Reingewürz Shop jetzt

Harissa

Gewürzzubereitung Shop jetzt

Za’atar (Zahtar)

Gewürzmischung Shop jetzt

Ras el Hanout

Gewürzmischung Shop jetzt

Cassia Zimt

Reingewürz Shop jetzt

Das könnte dich auch noch interessieren